Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Aurich > 67 Sandwatermühle Simonswolde

Name:
Sandwatermühle
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1813
Standort:
Ihlow OT Simonswalde
Adresse:
Oldensumer Strasse 24
Ihlow OT Simonswalde
Landkreis:
Aurich
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen:

Nur Außénbesichtigung
GPS-Daten:
N 53.37379°
O 7.41660°

Sandwatermühle Simonswolde

Die im Jahre 1813 erbaute Windmühle, ein einstöckiger Galerie-Holländer, liegt malerisch an einem stillen Binnensee, dem Sandwater.
Die früher als Getreidemühle genutzte Mühle hat heute wie ursprünglich auch vier Segelgatterflügel, zwischenzeitlich hatte sie vier Jalousieflügel. Der Flügeldurchmesser, auch Flucht genannt, beträgt ca. 20 m. Der aus Ziegelsteinen gebaute Achtkant hat ein aus Holz gebautes, mit Reet abgedecktes Mühlenoberteil. Die Mühlenkappe, ursprünglich auch mit Reet abgedeckt, hat heute eine Abdeckung aus Bitumendachpappe. Die Kröj-Einrichtung – Einrichtung zum in den Wind stellen der Mühle – bestand früher aus einem Steert; heute hat die Sandwatermühle eine Windrose.
Mit Windkraft wurde die Mühle bis ca. 1948 betrieben, mit dem seit 1931 vorhandenen Elektromotor als Sekundärantrieb in Betrieb bis um 1960. An Mahleinrichtungen hatte die Getreidemühle Schrot- und Peldegänge.

Die Mühlentechnik ist aber bis auf Achse und Achsrad nicht vorhanden.
Der Umbau von Mühlen zu Wohnzwecken ist im Allgemeinen mit erheblichen, vielfach negativen Veränderungen verbunden. Die Sandwatermühle gehört zu den wenigen Beispielen, bei denen eine Umnutzung zu Wohnzwecken der Gesamterscheinung der Mühle keinen Abbruch getan hat.
Nur Außenbesichtigung möglich.

Sandwatermühle
[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA